24. Mai, 2024

Wirtschaft

Reiselust trifft Sportbegeisterung: Flughäfen im EM-Fieber

Reiselust trifft Sportbegeisterung: Flughäfen im EM-Fieber

Die europäische Fußballbegeisterung erreicht buchstäblich neue Höhen – eine Ankündigung, die die deutschen Flughäfen in Hochstimmung versetzt, denn zur anstehenden Fußball-Europameisterschaft ist mit einem wahren Ansturm von Fußballfans zu rechnen. Einem Bericht des Branchenverbands ADV zufolge stehen die Terminals vor der Herausforderung, etwa zwei Millionen zusätzliche Passagiere zu bewältigen. Im Zuge dessen wurden mehr als 500 Sonderflüge im Flugverkehr als Reaktion auf den erwarteten Andrang eingeplant.

Die Hochphase des Turniers, das an zehn verschiedenen Spielorten in Deutschland stattfinden wird, beginnt schon vor dem offiziellen Start am 14. Juni. Ein Großteil der 24 teilnehmenden Nationalmannschaften – genau genommen sind es 21 – wird die Anreise über die Wolken bevorzugen. Besonders bemerkenswert ist dabei die Ankunft der albanischen Fußballnationalmannschaft, die bereist am 8. Juni in Dortmund zum ersten Mal deutschen Boden betreten wird und damit das bevorstehende Sportereignis einläutet.

Der durch die EM bedingte Betriebsamkeit sieht die Luftverkehrsbranche mit Vorfreude entgegen und ist auf den Ansturm vorbereitet. Für die Flughafenbetreiber bedeutet dies zugleich eine Gelegenheit, die Vielfältigkeit und Leistungsfähigkeit ihrer Infrastruktur unter Beweis zu stellen und einen nahtlosen Transport für Spieler und Fans während des sportlichen Großevents sicherzustellen. Alles in allem verspricht die kommende Europameisterschaft, ein Fest für den Sport wie auch für die Transportbranche zu werden.