24. Juli, 2024

Wirtschaft

Redcare Pharmacy auf Wachstumskurs: Elektronische Rezepte treiben Umsatz nach oben

Redcare Pharmacy auf Wachstumskurs: Elektronische Rezepte treiben Umsatz nach oben

Die Online-Apotheke Redcare Pharmacy konnte im zweiten Quartal dank der Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland weiterhin stark zulegen. Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Drittel und erreichte 560 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag am niederländischen Standort Sevenum anhand vorläufiger Zahlen verkündete. Diese Entwicklung entsprach weitgehend den Erwartungen der von Bloomberg befragten Analysten.

Eine besondere Dynamik zeigte sich im Bereich der elektronisch bestellten rezeptpflichtigen Medikamente (E-Rx) in Deutschland, wo das Umsatzplus auf beeindruckende 37 Prozent hochschnellte. Noch im ersten Quartal lag das Wachstum in diesem Segment bei lediglich 7 Prozent. Ausschlaggebend war dabei die Einführung der Möglichkeit, elektronische Rezepte über die App des bekannten Online-Portals Shop Apotheke einlösen zu können, die Redcare im Mai aktiviert hatte.

Dennoch bleiben rezeptfreie Produkte der Hauptpfeiler von Redcares Geschäft: Hier stiegen die Erlöse um mehr als ein Fünftel auf 390 Millionen Euro an. Auch die Übernahme von Mediservice Mitte letzten Jahres hat maßgeblich zum Umsatzwachstum beigetragen. Der aktive Kundenstamm erfuhr ebenfalls eine positive Entwicklung und wuchs im Vergleich zum Vorquartal um 0,4 Millionen auf insgesamt 11,6 Millionen.

Redcare plant, den detaillierten Finanzbericht zum Dreimonatszeitraum bis Ende Juni am 30. Juli zu veröffentlichen.