27. Mai, 2024

Märkte

Pause im Höhenflug: Dax legt nach Rekordwoche eine Atempause ein

Pause im Höhenflug: Dax legt nach Rekordwoche eine Atempause ein

Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag nach seinem Höhenflug ein wenig die Puste verloren. Nachdem der Dax in der vergangenen Woche mit einem beeindruckenden Plus von 4,3 Prozent - der stärksten Performance seit November des Vorjahres - glänzte, entschied er sich zu Wochenbeginn für eine kleine Atempause. Der Leitindex beendete den Handelstag leicht schwächer und schloss mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 18.742,22 Punkten. Obwohl sich nicht weit entfernt von seiner jüngsten Spitze, zeigte sich ein Moment des Innehaltens, nachdem der Dax nur wenige Tage zuvor mit fast 18.846 Punkten eine neue Bestmarke gesetzt hatte.

Auch auf dem Parkett der mittelgroßen Unternehmen, repräsentiert durch den MDax, zeichnete sich eine ruhige Fortsetzung ab. Dort konnten Anleger hingegen ein leichtes Plus von 0,30 Prozent verzeichnen, was den Index auf 26.823,94 Punkte hieven konnte.

Die Stimmung zum Wochenstart blieb auch jenseits der deutschen Grenzen gedämpft. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zog sich ebenso wie die Börsen in Paris und London zurück, und zeigte sich mit nur geringfügigen Verlusten. Über dem Atlantik spiegelte sich ein ähnliches Bild wider: Der Dow Jones Industrial und der Nasdaq 100 aus den Vereinigten Staaten blieben ebenfalls in einem engen Handelsspektrum.

Investoren dürfen sich nun auf eine Woche mit zahlreichen Quartalsberichten von Unternehmen einstellen. Zudem werden die US-Inflationszahlen am Mittwoch mit Spannung erwartet, da diese einen erheblichen Einfluss auf die zukünftige Geldpolitik und mögliche Zinssenkungen der US-Notenbank Fed haben könnten. Die Märkte warten weiterhin darauf, zu erfahren, wann genau die Zinssenkungen einsetzen werden.