13. April, 2024

Wirtschaft

Osterüberraschung: Preisaufschlag bei Schokolade durch Kakaokosten-Explosion

Osterüberraschung: Preisaufschlag bei Schokolade durch Kakaokosten-Explosion

Ostern könnte in diesem Jahr für Schoko-Freunde zu einem kostspieligen Vergnügen werden. Eine zentrale Zutat verrät den Grund für den Preisanstieg: Kakaobohnen haben sich enorm verteuert. Die Statistiker des Bundes ließen verlauten, dass die Importpreise für Kakaobohnen und deren Bruch im Januar 2024 im Vergleich zum Vorjahresmonat um bemerkenswerte 73,4 Prozent angestiegen sind. Ähnlich kräftig, jedoch etwas moderater, zeigt sich der Preisanstieg bei Kakaomasse und Kakaobutter mit einem Plus von 49,4 Prozent.

Diese Entwicklungen bleiben nicht ohne Folgen für die hiesigen Produzenten und somit auch für die Verbraucher. In die gleiche Kerbe schlagen die Erzeugerpreise für Schokolade und schokoladehaltige Leckereien, die im Februar 2024 um 8,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr angewachsen sind – ein überdurchschnittlicher Anstieg, wie die Experten aus Wiesbaden betonen.

Ursächlich für diese Preisexplosion bei Kakao ist laut Angaben des Statistischen Bundesamtes eine Verknappung des Angebots aufgrund von Missernten, die speziell in westafrikanischen Regionen zu beklagen sind. Dort liegen die Hauptanbaugebiete für Kakao – und die Hiobsbotschaften von dort haben nun auch für deutsche Osterhasen finanzielle Konsequenzen.