27. Mai, 2024

Märkte

Osisko Gold Royalties erfreut mit Abschluss eines profitablen ersten Quartals und Dividendenanstieg

Osisko Gold Royalties erfreut mit Abschluss eines profitablen ersten Quartals und Dividendenanstieg

Mit beträchtlichem Stolz auf die erzielten Ergebnisse verkündete Osisko Gold Royalties Ltd. heute die finanziellen Resultate für das erste Quartal des Jahres 2024. Dank einer robusten Geschäftstätigkeit konnte das Unternehmen einen operativen Cashflow von 50,4 Millionen US-Dollar verzeichnen, was sich in einer beeindruckenden Cash-Marge von 97 Prozent widerspiegelt. Zudem sehen sich Aktionäre mit einer Aufwertung ihrer Anteile konfrontiert, da die Quartalsdividende um acht Prozent erhöht wurde.

Die Finanzergebnisse zeugen von der finanziellen Stärke und Effizienz des Unternehmens. So generierte Osisko Gold Royalties 22.259 Goldäquivalentunzen und verzeichnete Einnahmen aus Lizenzgebühren und Streams in Höhe von 60,8 Millionen US-Dollar. Dies bedeutet sowohl eine Stabilisierung im Vergleich zum Vorjahr als auch eine solide Basis für fortgesetztes Wachstum. Der Nettogewinn belief sich auf 15,1 Millionen US-Dollar, was 0,08 US-Dollar pro unverwässerter Aktie entspricht – ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahr, während der bereinigte Gewinn mit 29,7 Millionen US-Dollar sowie 0,16 US-Dollar je unverwässerter Aktie über den Zahlen des Vorjahresquartals liegt.

Zusätzliche strategische Fortschritte wurden nach dem Bilanzstichtag des ersten Quartals erzielt, indem zusätzliche Schuldenrückzahlungen von 18,6 Millionen US-Dollar getätigt wurden und das Fälligkeitsdatum der Kreditlinie auf April 2028 verlängert wurde. Darüber hinaus setzt Osisko auf transparente Nachhaltigkeit, was durch die Veröffentlichung des vierten Nachhaltigkeitsberichts und des Asset Handbooks 2024 zum Ausdruck kommt.

Jason Attew, Präsident und CEO von Osisko, brachte seine Zuversicht zum Ausdruck, dass das Unternehmen gut positioniert ist, um die kommende Wachstumsphase zu nutzen und dank der soliden Cashflow-Basis und untermauert durch strategische Unternehmensentwicklungen, den Aktionärswert weiter steigern zu können.