14. April, 2024

Märkte

Optimismus am US-Aktienmarkt: Dow Jones und Nasdaq auf Höhenflug, Apple unter Druck

Optimismus am US-Aktienmarkt: Dow Jones und Nasdaq auf Höhenflug, Apple unter Druck

An den US-Börsen herrscht anhaltender Aufschwung: Die Anleger reagierten positiv auf die jüngsten Signale der US-Notenbank Fed und trieben die großen Indizes auf neue Spitzenwerte. Der Dow Jones Industrial beendete den Handelstag mit deutlichem Zuwachs, ebenso zeigten sich der S&P 500 und der Nasdaq 100 mit sichtbaren Gewinnen. Der Hang zur Risikobereitschaft überwog offenbar trotz frischer Konjunkturdaten aus den USA, die eher im Hintergrund blieben.

Marktbeobachter zufolge haben Aussichten auf eine mögliche Lockerung der Geldpolitik, insbesondere spekulative Gedanken über bis zu drei Leitzinssenkungen in diesem Jahr, zur positiven Stimmung beigetragen. Besondere Aufmerksamkeit schenkten Investoren den Aussagen des Fed-Chefs Jerome Powell zur Bilanzentwicklung der Zentralbank, die Andeutungen eines langsameren Bilanzabbaus beinhalteten.

Während sich die Hoffnungen auf eine erste Zinssenkung zur Jahresmitte verdichten, rät die LBBW zur Vorsicht in Bezug auf übermäßigen Optimismus – die Rückkehr zu dauerhafter Preisstabilität bleibt nach wie vor ungewiss.

Im Blickpunkt der Investoren standen besonders die Aktien von Micron, die nach einem starken Quartalsausblick erheblich zulegten und ein Rekordhoch erreichten. Besonders die hochgesteckten Umsatzerwartungen beflügelten den Kurs, getragen von einer robusten Nachfrage nach KI-bezogenen Produkten. Dieser Schwung übertrug sich auch auf weitere Chiptitel wie Western Digital und Applied Materials, die gleichermaßen Kursgewinne verzeichneten. Broadcom konnte ebenfalls mit einem signifikanten Kurszuwachs glänzen, unterstützt durch positives Analystenfeedback nach einer Investorenkonferenz.

Im Gegensatz dazu stand Apple mit negativen Vorzeichen im Mittelpunkt: Die Aktie des Technologieriesen verzeichnete nach Vorwürfen des unlauteren Wettbewerbs durch die US-Regierung deutliche Kursverluste. Die angebrachte Klage behauptet einen bevorzugten Zugang zu Hardware- und Software-Funktionen für eigene Dienste, während Konkurrenten ausgeschlossen würden.

Zusätzliches Aufsehen verursachte das Börsendebüt des Social-Media-Unternehmens Reddit, das die Anlegerherzen höherschlagen ließ. Die Erstausgabe übertraf die Erwartungen deutlich und ließ die Aktie einen beträchtlichen Wertzuwachs bis zum Börsenschluss erleben.

Währungsseitig verlor der Euro an Boden gegenüber dem Dollar, während sich bei den Renditen der US-Staatsanleihen ein geringfügiges Sinken abzeichnete, allerdings ohne merkliche Auswirkungen auf die Markttrends.