12. Juli, 2024

Märkte

Ölpreis setzt Aufwärtstrend fort – Brent und WTI legen zu

Ölpreis setzt Aufwärtstrend fort – Brent und WTI legen zu

Die Ölpreise haben am Donnerstag eine leichte Aufwärtsbewegung gezeigt. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent, zur Lieferung im August, erreichte zuletzt 85,47 US-Dollar – das entspricht einem Anstieg von 41 Cent im Vergleich zum Vortag. Auch die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zog um 38 Cent auf 81,95 Dollar an.

In den Vereinigten Staaten gingen die Ölreserven in der vergangenen Woche zurück, was im Einklang mit den Erwartungen der Marktbeobachter steht. Auch die Bestände an Benzin und Destillaten verzeichneten Rückgänge. Trotz dieser Entwicklungen reagierten die Ölpreise nur geringfügig auf die vorliegenden Lagerbestandsdaten.

Die aktuellen Erdölpreise notieren derzeit in etwa auf dem höchsten Niveau seit Anfang Mai. Seit dem Jahreswechsel haben sie um etwa zehn Prozent zugelegt. Ausschlaggebend für diesen Anstieg ist das weiterhin knappe Angebot des Ölkartells Opec+. Nichtsdestotrotz planen einige Förderstaaten, ab dem Herbst ihre Produktion schrittweise zu erhöhen.