17. Juli, 2024

Märkte

Nordex setzt Erholungskurs fort: Aufschwung dank Bundesnetzagentur

Nordex setzt Erholungskurs fort: Aufschwung dank Bundesnetzagentur

Die Aktien von Nordex konnten am Donnerstag ihre Erholung eindrucksvoll fortsetzen. Nachdem der Kurs am Dienstag in der Nähe der 200-Tage-Durchschnittslinie auf ein Zwischentief von 11,32 Euro gefallen war, legten die Papiere mittlerweile um fast 11 Prozent zu und erreichten damit wieder die 100-Tage-Linie.

Analyst Ajay Patel von Goldman Sachs hob hervor, dass aktuelle Entwicklungen bei der Bundesnetzagentur positiv für die Windanlagenbauer zu bewerten seien. So hatte die Behörde am Vortag die Ergebnisse der Ausschreibungen für Wind an Land sowie die Innovationsausschreibung per 1. Mai vorgelegt.

Auf Zwölfmonatssicht sei das Ausschreibungsvolumen auf 7,6 Gigawatt gestiegen, das entspricht einer Zunahme von rund 150 Prozent im Vergleich zum Tiefpunkt im Jahr 2022, erläuterte Patel. Insbesondere Nordex profitiere hierbei durch sein stark auf Land-Anlagen fokussiertes Geschäftsmodell und seiner soliden Marktposition in Europa.