16. Juni, 2024

Politik

Neue Tonaufnahme verschleppter Israelin veröffentlicht - Psychoterror gegen Angehörige intensiviert

Neue Tonaufnahme verschleppter Israelin veröffentlicht - Psychoterror gegen Angehörige intensiviert

Die militant-islamische Hamas hat kürzlich eine Tonaufnahme publiziert, die angeblich eine in Geiselhaft befindliche Israelin zu Wort kommen lässt. Die weibliche Stimme fleht um Freiheit und erwähnt, dass sie sich bereits seit 237 Tagen in Gefangenschaft befindet. Details zur Entstehung der Aufnahme, einschließlich Zeitpunkt und Bedingungen, bleiben nebulös. Der 26-jährigen Frau wird nachgesagt, am 7. Oktober bei einem Hamas-Angriff auf Israel in den Gazastreifen verschleppt worden zu sein. Berichten aus der israelischen Medienlandschaft zufolge hat die Familie der Entführten darum gebeten, die Aufnahme nicht zu verbreiten. Es ist nicht das erste Mal, dass Hamas und der Palästinensische Islamische Dschihad solche Aufnahmen zur Verbreitung bringen. Bereits im Januar war die 26-Jährige in einem von der Hamas publizierten Video zu sehen. Diese Veröffentlichungen gelten in Israel als gezielter Psychoterror, der auf die Angehörigen der Entführten abzielt und deren Nerven zusätzlich belastet.