17. Juli, 2024

Politik

Nato-Gipfel: Einigung bleibt aus – Chancen für Trump und Putin?

Nato-Gipfel: Einigung bleibt aus – Chancen für Trump und Putin?

Die Staats- und Regierungschefs der Nato stehen im Anschluss an über zwei Jahre Krieg vor der Herausforderung, nicht nur eine Niederlage der Ukraine abzuwenden, sondern ihr auch einen Sieg zu ermöglichen. Um dies zu realisieren, wäre es essenziell, die Unterstützung für die Ukraine nicht nur signifikant zu erhöhen, sondern auch für mehrere Jahre verbindlich festzuschreiben. Dies könnte die Ukraine auch gegen mögliche Querschüsse von Donald Trump absichern, sollte dieser im November die US-Präsidentschaftswahlen für sich entscheiden. Doch die Uneinigkeit innerhalb des mächtigsten Verteidigungsbündnisses der Welt stellt ein ernsthaftes Problem dar. Die Nato-Staaten konnten sich nicht auf einen gemeinsamen langfristigen Unterstützungsplan verständigen. Dies wird als ernüchterndes Zeichen ihrer Handlungsfähigkeit interpretiert und könnte die Positionen ihrer Gegner stärken. Besonders profitieren könnte von dieser Situation nicht nur Donald Trump selbst, sondern auch der russische Präsident Wladimir Putin. Beide dürften sich über die Handlungsunfähigkeit der Nato-Staaten die Hände reiben. Die politische Landschaft bleibt somit angespannt, während die Welt darauf wartet, wie sich die Großmächte künftig positionieren werden.