17. Juli, 2024

Wirtschaft

Nachtzugverbindungen zwischen Berlin, Paris und Brüssel vorübergehend eingestellt

Nachtzugverbindungen zwischen Berlin, Paris und Brüssel vorübergehend eingestellt

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben angekündigt, dass die Nachtzüge zwischen Berlin und Paris sowie Berlin und Brüssel aufgrund von Bauarbeiten am Schienennetz in Deutschland und Frankreich von Mitte August bis Ende Oktober ausfallen werden. Dies betrifft ebenso die Verbindung zwischen Wien und Paris. Konkret fallen die Züge im Zeitraum vom 12. August bis 25. Oktober aus. Um den Kund:innen unvorhergesehene Zugausfälle, Verspätungen und Unannehmlichkeiten zu ersparen, entschieden sich die ÖBB, den Betrieb dieser Nightjet-Linien temporär auszusetzen. Wie von den ÖBB mitgeteilt wurde, sind für die betroffenen Züge bislang keine Fahrkarten verkauft worden. Die Nachtzugverbindung zwischen Berlin und Paris wurde erst im Dezember ins Programm aufgenommen und erfreute sich zunehmender Beliebtheit. Die Fahrt nach Paris dauert rund 14 Stunden und führt über Stationen wie Halle (Saale), Erfurt und Mannheim. Der Zug wird unterwegs geteilt, um auch eine Direktverbindung nach Brüssel zu ermöglichen. Ursprünglich waren drei Fahrten pro Woche von Berlin nach Paris geplant. In der Praxis wurden allerdings zuletzt meist weniger Verbindungen angeboten.