17. Juli, 2024

Wirtschaft

Mutares-Aktien erholen sich nach schwedischer Übernahme

Mutares-Aktien erholen sich nach schwedischer Übernahme

Die Aktien der Beteiligungsgesellschaft Mutares haben sich am Montag beeindruckend über ihre 200-Tage-Durchschnittslinie erholt. Zwischenzeitlich legten die Papiere um über 7 Prozent auf 34,75 Euro zu. Noch vor anderthalb Wochen notierte der Kurs unter 30 Euro. Diese Kursentwicklung wurde durch die Bekanntgabe einer Übernahme in Schweden begünstigt. Mutares hat den Generalunternehmer Serneke Sverige akquiriert. Das schwedische Unternehmen ist führend in den Bereichen Bau von Dienstleistungs- sowie Infrastruktur-, Wohn- und Gewerbeimmobilien. Die Übernahme ist ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur Erreichung des ehrgeizigen Wachstumsziels von 10 Milliarden Euro Konzernumsatz und 200 Millionen Euro Jahresüberschuss in der Mutares-Holding, wie der Unternehmenschef Robin Laik betonte.