23. Juni, 2024

Wirtschaft

Münchner Flughafen: Miniatur-Warnstreik ohne nennenswerte Folgen

Münchner Flughafen: Miniatur-Warnstreik ohne nennenswerte Folgen

Der kurzzeitige Warnstreik eines Dienstleisters am Flughafen München verlief weitgehend unauffällig und hatte keine bedeutenden Auswirkungen auf den Flugverkehr. Ein Sprecher des Flughafens erklärte, dass weder größere Verspätungen noch Flugausfälle zu verzeichnen waren.

Die Gewerkschaft Verdi hatte rund 175 Mitarbeitende der EFM dazu aufgerufen, ihre Arbeit von 8.00 bis 11.00 Uhr niederzulegen. Hintergrund des Arbeitskampfes sind laufende Tarifverhandlungen. Die EFM, eine zentrale Firma am Flughafen, ist unter anderem für das Schleppen und Zurücksetzen von Flugzeugen an ihren Parkpositionen verantwortlich.

Trotz des Streiks blieben die Abläufe am Flughafen weitgehend normal. Diese Gelassenheit verdankt sich der Effizienz der Flughafengesellschaft und wohl auch der rechtzeitig ergriffenen Maßnahmen gegen eventuelle logistische Hürden. Ein kleiner Triumph für die Passagiere, die ihre Reisepläne nicht ändern mussten.