15. Juli, 2024

Sports

Madrid plant Transferüberlegungen: Linksverteidiger Garcia im Fokus

Madrid plant Transferüberlegungen: Linksverteidiger Garcia im Fokus

Andoni Iraola, der Cheftrainer der Premier League-Mannschaft, hat großes Interesse am 24-jährigen Garcia, weshalb der Verein in diesem Sommer eine Verpflichtung anstrebt.

Real Madrid hingegen konzentriert sich auf andere Optionen für die Position des Linksverteidigers. Der Verein verfügt bereits über Ferland Mendy, dessen Vertrag bis 2025 läuft. Trainer Carlo Ancelotti möchte diesen Vertrag gerne verlängern, doch der Verein zögert aufgrund von Mendys Alter und Verletzungshistorie, ihm eine erhebliche Gehaltserhöhung zu gewähren.

Garcia, der Nationalspieler Spaniens, absolvierte in der vergangenen Saison 25 La Liga-Spiele für die Madrilenen. Dabei erzielte er ein Tor und gab fünf Vorlagen. Trotz seiner professionellen Einstellung und Einsatzbereitschaft überzeugten seine Leistungen jedoch nicht vollständig. Sollte ein passendes Angebot eingehen, wäre Garcia bereit, Verhandlungen über einen Wechsel aufzunehmen.

Garcia schloss sich 2013 von Bolanos kommend Real Madrid an und durchlief die Jugendakademie, bevor er 2018 sein Debüt in der ersten Mannschaft gab. In diesem Spiel wurde er als Ersatz für Dani Carvajal in der zweiten Halbzeit eingewechselt, als Madrid mit 6:1 gegen UD Melilla gewann.

Für die Saison 2020-21 wechselte Garcia auf Leihbasis zu Rayo Vallecano, wo Iraola damals als Cheftrainer fungierte. Anschließend unterschrieb er einen festen Vertrag bei Vallecano, doch im Juni 2023 zog Madrid die Rückkaufklausel und das Vorkaufsrecht, um ihn zurückzuholen.

Garcia hat bisher zweimal für die spanische Nationalmannschaft gespielt, verpasste jedoch einen Platz im Kader für die diesjährige Europameisterschaft unter Luis de la Fuente.