25. Februar, 2024

Märkte

Lufthansa im Aufwind für mögliche Dax-Rückkehr – Unsicherheit über Index-Revision

Lufthansa im Aufwind für mögliche Dax-Rückkehr – Unsicherheit über Index-Revision

Die Lufthansa könnte möglicherweise im März wieder in den Dax aufsteigen, nachdem sie ein Jahr lang nicht Teil des deutschen Leitindex war. Zu dieser Einschätzung kommen Carolin Raab und Maximilian Uleer, Index-Analysten der Deutschen Bank. Allerdings bleibt die Prognose von Luca Thorißen, Index-Experte bei Stifel, verhalten, da er aktuell keinen Wechsel beim bevorstehenden Index-Review erwartet.

Trotz des verpassten Aufstiegs im vorangegangenen Jahr bietet sich für die Airline nun eine neue Gelegenheit, ihre Position zu verbessern. Jedoch wäre die Fluggesellschaft auf äußere Faktoren angewiesen, da ein Börsenwert von 7,7 Milliarden Euro, gemessen am Streubesitz, für einen selbstständigen Aufstieg nicht ausreicht. Die Marktkraft der Lufthansa allein wäre demnach nicht ausschlaggebend. Stattdessen könnte eine Kursschwäche der Zalando-Aktie, des MDax-Unternehmens, von Vorteil für die Lufthansa sein, wie von Analysten der Deutschen Bank erläutert.

Die reguläre Überprüfung der Dax-Indexfamilie, bestehend aus Dax, MDax, SDax und TecDax, wird am Dienstag, den 5. März, von der Deutschen Börse durchgeführt und die Ergebnisse im Anschluss an den US-Börsenschluss bekanntgegeben. Sollten Anpassungen beschlossen werden, treten diese am Montag, den 18. März, in Kraft.

Die halbjährlich stattfindende Routineüberprüfung unterscheidet sich hinsichtlich ihrer Kriterien deutlich von den außerplanmäßigen "Fast-Entry-" und "Fast-Exit-Prüfungen", indem sie für bestehende Mitglieder strengere und für Nicht-Mitglieder weniger strenge Anforderungen stellt.

Zalando, der Modehändler und 2023 kleinster Dax-Wert, könnte für einen möglichen Wechsel eine Rolle spielen, nachdem das Unternehmen durch eine aktuelle Talfahrt an Wert verloren hat – ein Rückgang um 10 Prozent seit Jahresbeginn, mit einem frei handelbaren Börsenwert von lediglich 4,2 Milliarden Euro. Trotzdem sieht Thorißen Zalando auf einem Erholungspfad, da sich der Abstand zum kritischen Rang 48, der einen Dax-Abstieg bedeuten würde, gegenwärtig vergrößert.

Die Implikationen solcher Index-Revisionsentscheidungen sind primär für physisch replizierende ETFs von Bedeutung, da diese Veränderungen oftmals eine Umschichtung nach sich ziehen und dadurch die Aktienkurse beeinflussen können.