15. Juli, 2024

KI

Kursrakete Northern Data: KI-Welle verleiht Flügel

Kursrakete Northern Data: KI-Welle verleiht Flügel

Aktien von Northern Data erlebten am Dienstag einen starken Anstieg und verzeichneten bis Mittags ein Kursplus von rund 20 Prozent auf 30,20 Euro. Damit liegen die Papiere im laufenden Jahr 13 Prozent im Plus.

Hintergrund des Kurssprungs sind Berichte, dass das Unternehmen Gespräche mit potenziellen Beratern über einen Börsengang in den USA führt. Ziel wäre es, die kombinierten Geschäftsbereiche KI-Cloud Computing und Rechenzentren an die Börse zu bringen. Bloomberg beruft sich dabei auf Insider, die von Bewertungen zwischen 10 und 16 Milliarden US-Dollar sprechen. Zum Vergleich: Nach dem aktuellen Kursanstieg liegt die Marktkapitalisierung von Northern Data bei rund 1,6 Milliarden Euro.

Die mögliche Börsennotierung der Bereiche Taiga (Cloud-Computing-Aktivitäten) und Ardent (Rechenzentren) soll im ersten Halbjahr 2025 stattfinden. Northern Data selbst wollte zu diesen Planspielen keine Stellung nehmen. Bloomberg berichtete jedoch detailliert über diese Entwicklungen.

Bereits im Mai hatte Analyst Tim Wunderlich von Hauck Aufhäuser Investment Banking in einer Studie die Bewertung von Northern-Data-Aktien mit einem Kursziel von 45 Euro und der Empfehlung 'Buy' wieder aufgenommen. Er beschrieb das Unternehmen als aufstrebenden Anbieter von KI-as-a-Service, der seine Wurzeln im Bitcoin-Mining geschickt nutzt, um eine Generative-KI-Cloudplattform namens Taiga-Cloud aufzubauen, die ab 2025 für hoch-profitable Wachstumsraten sorgen könnte.

Northern Data profitiert zudem von engen Geschäftsbeziehungen zu Nvidia, was dem Unternehmen bevorzugten Zugang zu den stark nachgefragten, aber knappen H100-Prozessoren des Halbleiterriesen verschafft. Angesichts dieses Hintergrunds sieht Wunderlich eine Neubewertung der Aktie als unausweichlich und brachte dabei bereits im Mai einen möglichen Börsengang an der Nasdaq ins Gespräch.