23. Juni, 2024

Politik

Klarer Wahlsieg für Unionsparteien bei Europawahl in Deutschland

Klarer Wahlsieg für Unionsparteien bei Europawahl in Deutschland

Die Europawahl in Deutschland endete mit einem eindrucksvollen Sieg für die CDU und CSU. Prognosen von ARD und ZDF zufolge sicherten sich die Unionsparteien deutlich die Spitzenposition. Die AfD konnte sich als zweitstärkste Kraft behaupten, gefolgt von der SPD, den Grünen und mit deutlichem Abstand der FDP.

Nach den Hochrechnungen erreichte die Union einen Stimmenanteil zwischen 29,5 und 30 Prozent. Die AfD kam auf 16 bis 16,5 Prozent. Die SPD verbuchte 14 Prozent, die Grünen erzielten 12 bis 12,5 Prozent, und die FDP landete bei 5 Prozent. Bemerkenswert war das Ergebnis des neu gegründeten linken Bündnisses Sahra Wagenknecht (BSW), das aus dem Stand heraus auf 5,5 bis 6 Prozent kam.

Deutschland stellt 96 der insgesamt 720 Abgeordneten im Europäischen Parlament. Rund 65 Millionen Bürgerinnen und Bürger in der Bundesrepublik waren stimmberechtigt, EU-weit waren es etwa 360 Millionen Menschen. Diese Wahl markierte zudem eine Premiere, da erstmals 16- und 17-Jährige in Deutschland ihre Stimme abgeben durften. Anders als bei den Landtags- und Bundestagswahlen gab es bei dieser Wahl keine Fünf-Prozent-Sperrklausel.