24. Juni, 2024

Märkte

JPMorgan bleibt skeptisch gegenüber Lufthansa – Favoriten sind Easyjet und Ryanair

JPMorgan bleibt skeptisch gegenüber Lufthansa – Favoriten sind Easyjet und Ryanair

Die renommierte US-Bank JPMorgan hat ihre Bewertung für die Aktie der Lufthansa unverändert auf „Underweight“ belassen und das Kursziel weiterhin bei 5,70 Euro veranschlagt. Analyst Harry Gowers beleuchtet in einem aktuellen Branchenkommentar die sich verschlechternde Anlegerstimmung im Airline-Sektor. Hauptgrund für diese Entwicklung sei die Sorge über einen potenziell niedrigeren Preisauftrieb infolge einer gedämpften Nachfrage.

Gowers geht jedoch in seinem Basisszenario für Kurzstrecken von einem Zuwachs von bis zu fünf Prozent aus, was er als insgesamt positiv bewertet. Der Analyst betont, dass derzeit keine Anzeichen für fallende Preise bei Airlines vorliegen. Dies gilt gleichermaßen für Billigflieger wie auch für große Netzwerkairlines.

Unter den favorisierten Aktien nennt Gowers Easyjet und Ryanair, die nach starken Kurskorrekturen Potenzial aufweisen. Für die Papiere von Air France-KLM sieht er hingegen – ähnlich wie bei der Lufthansa – Risiken für Marktkorrekturen.