19. April, 2024

Wirtschaft

Ionos Aktienkurs steigt nach Großauftrag von Bundesverwaltung auf Rekordniveau

Ionos Aktienkurs steigt nach Großauftrag von Bundesverwaltung auf Rekordniveau

Ein bedeutender Auftrag der Bundesverwaltung lässt die Aktie des Cloud-Spezialisten Ionos kraftvoll in die Höhe schnellen. Mit einer bemerkenswerten Kurssteigerung um 7,7 Prozent im frühen Handel auf Tradegate markierte das Wertpapier des im SDax gelisteten Unternehmens den potentiellen Sprung auf ein nie dagewesenes Hoch von 22,95 Euro. Sollte sich die Aufwärtsbewegung im Tagesverlauf fortsetzen, würde das einen historischen Rekordwert für die Aktien der United Internet-Tochter bedeuten. Auch der Mutterkonzern im MDax verbuchte einen Anstieg seiner Anteilsscheine, wenn auch in moderaterem Ausmaß. Der Auslöser für die positive Entwicklung liegt in einem Großauftrag, den Ionos von der Bundesverwaltung erhalten hat. Im Zentrum des Auftrags steht die Erstellung einer hochsicheren Computer-Cloud-Lösung, ein Projekt, das im Rahmenvertrag mit einem finanziellen Volumen von bis zu 410 Millionen Euro beziffert wurde. Diese Nachricht reiht sich ein in die Ereigniskette seit dem Börsendebüt von Ionos im Februar 2023 zu einem Emissionspreis von 18,50 Euro je Aktie. Nach einer Phase der Talfahrt, in der die Aktien sogar unter die 12-Euro-Marke rutschten, zeigt die Kurve nun deutlich nach oben - sehr zur Freude der Anleger, die einen langen Atem bewiesen haben.