23. Juni, 2024

Politik

Historischer Wahlerfolg der CDU in NRW: Wüst feiert Kurs der Mitte

Historischer Wahlerfolg der CDU in NRW: Wüst feiert Kurs der Mitte

Der nordrhein-westfälische CDU-Vorsitzende und Ministerpräsident Hendrik Wüst hat das erfolgreiche Abschneiden seiner Partei bei den Hochrechnungen sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene als herausragenden Triumph gewürdigt. Er betonte erfreut, dass die CDU in Nordrhein-Westfalen mit 30,8 Prozent sogar über dem bundesweiten Ergebnis liege. "Das ist eine Anerkennung unseres Kurses der Mitte," erklärte Wüst am Sonntagabend in Düsseldorf.

Zudem äußerte sich Wüst zur Bedeutung des Wahlergebnisses als klares Signal der Wähler an die Ampelkoalition: "Stoppt die internen Querelen und konzentriert euch endlich auf die Politik im Interesse der Bürger dieses Landes." Nordrhein-Westfalen profitiere wie kaum ein anderes Bundesland von der Europäischen Union, betonte der Ministerpräsident weiter. Er zeigte sich erfreut darüber, dass die überwältigende Mehrheit der Wähler den radicalen Veränderungen, die von Extremisten gefordert wurden, eine deutliche Absage erteilt habe.

Gleichzeitig wies Wüst jedoch auf besorgniserregende Entwicklungen hin. Das gute Abschneiden der AfD, die laut Hochrechnung des WDR in Nordrhein-Westfalen 13,7 Prozent erreichte und damit den dritten Platz belegte, während sie bundesweit mit 16,2 bis 16,4 Prozent auf dem zweiten Platz landete, müsse "allen Parteien zu denken geben."