14. Juli, 2024

Politik

Hisbollah-Führer warnt Israel und Zypern: Eskalation droht

Hisbollah-Führer warnt Israel und Zypern: Eskalation droht

Die Spannungen zwischen Israel und dem Libanon erreichen einen neuen Höhepunkt, nachdem Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah die Kampfbereitschaft seiner Miliz in seiner jüngsten Ansprache bekräftigte. Nasrallah betonte, dass die Hisbollah ohne Grenzen zurückschlagen werde, falls Israel einen Krieg gegen den Libanon anzetteln sollte. Dabei hob er hervor, dass Israel sowohl zu Land, zu Wasser als auch in der Luft mit Aktionen der Hisbollah rechnen müsse. Trotz der deutlichen Drohungen betonte Nasrallah jedoch, dass er keinen großangelegten Krieg anstrebe und dass die libanesische Front stark am Verhandlungstisch vertreten sei. Weiterhin richtete der Hisbollah-Chef eine scharfe Warnung an Zypern und riet der Regierung davon ab, dem israelischen Militär Zugang zu Flughäfen und Militärstützpunkten zu gewähren. Sollte Zypern dieser Aufforderung nicht nachkommen, würde sich der Inselstaat in den Konflikt hineinziehen und selbst zum Kriegsteilnehmer werden. Zuvor hatten israelische Medien berichtet, dass Spezialeinheiten der israelischen Armee nach Zypern gereist waren, um dort den Kampf gegen die Hisbollah zu trainieren. Die Eskalation der Lage zwischen dem Libanon und Israel nimmt weiter zu. Israels Militär gab bekannt, dass es am Dienstag Pläne für eine Offensive im Libanon abgesegnet hat und die Einsatzbereitschaft der Truppen weiter erhöht wird. Hochrangige Kommandeure hätten operative Pläne für eine Offensive im Libanon genehmigt, was die Sorgen vor einer möglichen Eskalation weiter verschärft.