21. Juni, 2024

Märkte

Hermes-Aktie auf dem Weg nach oben: Bernstein Research strahlt Zuversicht aus

Hermes-Aktie auf dem Weg nach oben: Bernstein Research strahlt Zuversicht aus

Das renommierte US-Analysehaus Bernstein Research hat seine Bewertung für die Aktie des französischen Luxusgüterherstellers Hermes korrigiert und zeigt sich von dessen künftiger Entwicklung noch überzeugter. Mit einer Anhebung der Klassifizierung von 'Market-Perform' auf 'Outperform' und einer gleichzeitigen Erhöhung des Kursziels von 2413 auf 2493 Euro signalisiert Analyst Luca Solca verstärktes Vertrauen in das Unternehmen. Hermes wird von Solca als strategischer Baustein im Depot von Luxusgüter-Investoren gesehen – geradezu als Versicherung gegen die Risiken, die auf dem Luxusmarkt lauern könnten.

Ein kritisches Auge wirft der Analyst auf potenzielle Störfaktoren wie ein ausbleibender Aufschwung des Verbrauchervertrauens in China, eine nur verhaltene Nachfrage aus westlichen Märkten oder andauernde geopolitische Unsicherheiten, die insbesondere nach den US-Wahlen virulent werden könnten. Angesichts dieser möglichen Szenarien positioniert sich Solca jetzt defensiver und hebt Hermes als robusten Anker innerhalb des Luxussegments hervor.

In einer aktuellen Branchenstudie, die am Dienstag veröffentlicht wurde, begründet Solca seine Einschätzung und mahnt Anleger, die Entwicklungen genau zu beobachten. Offenbar erwartet er, dass Hermes sich in stürmischen Zeiten besonders bewähren und als zuverlässiger Hafen fungieren könnte. Dieser positive Ausblick von Bernstein Research dürfte interessierten Investoren eine wohlwollende Orientierung bieten und das Interesse an Hermes-Aktien weiter schüren.