12. April, 2024

Märkte

Henkel-Aktien erklimmen neues Jahreshoch nach Barclays-Analyse

Henkel-Aktien erklimmen neues Jahreshoch nach Barclays-Analyse

An der Frankfurter Börse zeigte sich am Dienstag ein erfreuliches Bild für Anleger des Düsseldorfer Unternehmens Henkel: Die Aktien des Konzerns erreichten den höchsten Stand seit Mai des Vorjahres. Der Kurs kletterte am Mittag um 1,88 Prozent auf den Wert von 75,90 Euro, was knapp unter dem erreichten Zwischenhoch lag.

Barclays-Analyst Iain Simpson hat in seiner jüngsten Bewertung aufkommende positive Signale für Henkel identifiziert. Zwar erwartet er eine zeitlich verzögerte Absatzerholung, dennoch attestiert er dem Unternehmen eine tragfähige strategische Ausrichtung. Insbesondere die Umstrukturierung im Segment der Wasch- und Reinigungsmittel habe weiterhin Auswirkungen auf die Geschäftsergebnisse, jedoch prognostiziert Simpson ab dem Jahr 2025 eine spürbare Verbesserung der Lage.

Dabei wird das Klebstoffsegment durch die gegenwärtige Konjunkturlage durchaus herausgefordert. Trotzdem kann Henkel, laut Simpson, aus einem vorteilhaften Preisgefüge Kapital schlagen. Der Experte von Barclays hat aufgrund seiner Analyse das Kursziel für die Aktie des DAX-Unternehmens von 72 auf 76 Euro angehoben, während er seine Einschätzung 'Equal-weight' bekräftigte, was auf eine erwartete Entwicklung im Einklang mit dem Marktgeschehen hinweist.

Die positive Analysteneinschätzung dürfte Investoren Zuversicht geben, dass Henkel trotz bestehender Herausforderungen auf einem guten Weg ist, seine Marktposition zu festigen und langfristig zu wachsen.