22. April, 2024

Wirtschaft

Heidelberg Materials erhöht Dividende nach Milliardengewinn

Heidelberg Materials erhöht Dividende nach Milliardengewinn

In einem Zeichen des Vertrauens und des wirtschaftlichen Erfolgs kündigt der Baustoffgigant Heidelberg Materials eine Steigerung der Dividende an. Der im Dax gelistete Konzern beabsichtigt, für das abgelaufene Geschäftsjahr 2023 seine Aktionäre mit einer um 40 Cent erhöhten Dividende von 3,00 Euro je Aktie zu belohnen. Diese Ankündigung findet sich im erfreulichen Kontext eines Geschäftsberichtes, der die aktuellen Finanzkennzahlen und die strategische Wegweisung des Unternehmens beleuchtet. Trotz eines Analystenkonsenses, der auf eine noch generösere Dividendenerhöhung spekulierte, reflektiert diese Entscheidung die positive Entwicklung im Gewinn des Konzerns. Der den Aktionären zurechenbare Gewinn erlebte einen Anstieg von nahe 1,6 Milliarden Euro im Vorjahr auf beeindruckende 1,9 Milliarden Euro. Im Fokus der zukünftigen Unternehmensentwicklung bestätigte das Management die Zielsetzung für das laufende Jahr. Mit einer Prognose für ein bereinigtes operatives Ergebnis (Ebit) von 3,0 bis 3,3 Milliarden Euro für 2024 wird eine beständige Geschäftsentwicklung in Aussicht gestellt, die auf den bereits erzielten drei Milliarden Euro im Vorjahr aufbaut. Die Erfolgserwartungen reflektieren nicht zuletzt das Vertrauen in die aktuellen Führungspersönlichkeiten. Heidelberg Materials verkündete die vorzeitige Verlängerung des Vertrags von CEO Dominik von Achten um weitere drei Jahre bis Ende Januar 2028, was Kontinuität und Stabilität an der Spitze des Unternehmens sicherstellt.