24. Mai, 2024

Märkte

Great Eagle Gold sichert sich kalifornische Gold- und Silberschätze

Great Eagle Gold sichert sich kalifornische Gold- und Silberschätze

Das in Kanada beheimatete Bergbauunternehmen Great Eagle Gold Corp. hat mit Teras Resources Inc. eine verbindliche Absichtserklärung zur Übernahme sämtlicher subterraner Mineralrechte eines US-patentierten Konzessionspakets im Imperial County in Kalifornien unterzeichnet. Für die Beteiligten verspricht dies ein Geschäft von beachtlichen Ausmaßen, denn es geht um ein historisch bekanntes Goldprojekt namens Cahuilla, das über Multi-Millionen-Unzen an Gold- und Silberressourcen verfügt.

Dass dieses Projekt alle Anforderungen an die Tokenisierung durch den International NatGold Council erfüllt, nur zusätzlichen Glanz. Andrew Fletcher, CEO von Great Eagle, zeigt sich begeistert und voller Zuversicht für die zukunftsweisende Akquisition. Er betont, dass Cahuilla im Vergleich zu anderen erkundeten Stätten hervorsticht und die Erwartungen des Unternehmens vollends erfüllt.

Laut einer technischen Bewertung durch das National Instrument 43-101 verfügt das Areal über beachtliche Mengen an Gold- und Silberressourcen. Die Gesamtsumme der Kaufpreise für die zwei voneinander unabhängigen Transaktionsphasen beläuft sich auf rund 18,4 Millionen USD. Während Phase 1 bereits sichergestellt ist, befindet sich die Vertragsvereinbarung zu Phase 2 in den finalen Abstimmungen.

Great Eagle ist nicht nur von der Ausbeutung der Bodenschätze überzeugt, sondern auch von der Möglichkeit, durch diese Akquisition NatGold-Coins zu schürfen – also die Tokenisierung realer Gold- und Silbervorkommen. Dieser Prozess wird durch die New Yorker OroEx Corp. unterstützt und könnte Great Eagle Gold eine Vorreiterrolle im Bereich ESG-konformer Investmentmöglichkeiten basierend auf realen Vermögenswerten sichern.

Das Unternehmen kalkuliert mit einer finalen Kaufvereinbarung binnen der nächsten 30 Tage und einem Abschluss der gesamten Transaktion zum 15. Juli 2024, vorbehaltlich der Abschlussprüfungen und Einhaltung gesetzlicher Vorgaben. Sollten sich Verzögerungen vonseiten Great Eagles einstellen, ist eine Konventionalstrafe an Teras zu zahlen.

Zum Ausbau ihrer Position beabsichtigt Great Eagle Gold, weitere Vorkommen zu erwerben und Teras für jeden Fund neuer Goldressourcen im Projektgebiet zu entlohnen. Derweil dürfen keine weiteren Arbeiten im bereits zertifizierten Bereich der untertägigen Rechte durchgeführt werden, aber Teras behält das Recht zur Exploration in angrenzenden Gebieten.