19. Mai, 2024

Wirtschaft

Ganfeng Lithium konsolidiert Kontrolle über Malis Lithium-Schatz

Ganfeng Lithium konsolidiert Kontrolle über Malis Lithium-Schatz

In einer strategischen Expansion ihrer Geschäftsaktivitäten hat die Ganfeng Lithium Group Co., Chinas führender Lithiumabbau- und Verarbeitungskonzern, den Erwerb weiterer Anteile am Goulamina-Lithiumprojekt in Mali beschlossen. Die Unternehmensleitung gab grünes Licht für den Kauf von 40 Prozent des Projekts, das bisher im Besitz des australischen Unternehmens Leo Lithium Ltd. war, zu einem Kaufpreis von rund 343 Millionen US-Dollar.

Diese Akquisition baut auf einem vorherigen Deal auf, den Ganfeng bereits im Januar verkündet hatte, als das Unternehmen eine 5-prozentige Beteiligung von Leo Lithium für 65 Millionen US-Dollar übernommen hatte. Mit dieser Transaktion festigt Ganfeng seine Position am Goulamina-Projekt und erweitert sein Portfolio an Lithiumvorkommen – einem kritischen Rohstoff für die Produktion von Batterien für Elektrofahrzeuge und Speicherlösungen für erneuerbare Energien.

Die Zusammenführung der Anteile unter dem Dach der Ganfeng Lithium Group wird von Marktbeobachtern als konsequenter Schritt der Chinesen zur Sicherung ihrer Versorgungskette in einem wachsenden Sektor gesehen. Dieser Schritt verdeutlicht das Bestreben von Ganfeng, seine globale Präsenz auf dem Lithiummarkt zu stärken, während die weltweite Nachfrage nach diesem wichtigen Rohstoff weiter steigt.