18. Juli, 2024

Wirtschaft

Frischer Wind bei Flix: EQT und Kühne sichern sich strategische Beteiligung

Frischer Wind bei Flix: EQT und Kühne sichern sich strategische Beteiligung

Flix erweitert seinen Investorenkreis mit zwei neuen Minderheitsbeteiligungen und sichert sich damit zusätzliches Kapital. Die renommierten Investoren EQT und Kühne haben zusammen 35 Prozent der Anteile an dem dynamischen Mobilitätsdienstleister übernommen. Laut den Unternehmen erstreckt sich die Investition sowohl auf frisches Kapital als auch auf den Erwerb von Anteilen bisheriger Investoren. Ihr gemeinsames Ziel ist eine langfristige Ankerbeteiligung bei Flix.

Während Flix selbst keine konkreten Zahlen zum Transaktionsvolumen und der Kapitalzuzufuhr nannte, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf kreisnahe Finanz- und Investorensprechinformationen von einer beachtlichen Gesamtsumme von rund 900 Millionen Euro, die hierbei im Raum steht.

Flix konnte im vergangen Jahr erstmals einen beeindruckenden Umsatz von über zwei Milliarden Euro verzeichnen und expandiert seine Reichweite kontinuierlich. Der Münchener Konzern bietet seine Mobilitätsdienste inzwischen in insgesamt 43 Ländern weltweit an, was seine globale Präsenz und ambitionierten Wachstumsziele eindrucksvoll unterstreicht.