17. Juli, 2024

Wirtschaft

Frequentis stärkt Workflow-Kompetenzen durch Akquisition von Groiss Informatics

Frequentis stärkt Workflow-Kompetenzen durch Akquisition von Groiss Informatics

Die Frequentis AG hat sämtliche Geschäftsanteile der Groiss Informatics GmbH erworben, einem in Klagenfurt ansässigen Spezialisten für Workflow-Managementsysteme. Diese Akquisition, die am 1. Juli 2024 wirksam wurde, markiert einen bedeutenden Schritt für Frequentis, um ihre Position im Bereich der Workflow-Automatisierung weiter zu festigen.

Groiss Informatics ist bekannt für das Workflow-Managementsystem @enterprise, das bereits von Frequentis in der Flugsicherung verwendet wird. "Die Automatisierung von Geschäftsprozessen ist in unserer schnelllebigen Zeit ein Schlüsselfaktor für Wachstum und Erfolg. Mit dem Kauf von Groiss Informatics GmbH bauen wir unsere Expertise und unser Portfolio im Bereich Workflow-Managementsysteme weiter aus und können Kunden auch in unseren anderen Geschäftsfeldern bei dem effizienten Management ihrer Workflows, besonders in Kontrollzentralen, unterstützen", so Norbert Haslacher, CEO von Frequentis. Gleichzeitig hieß er das Team von Groiss Informatics herzlich willkommen.

Durch die Integration von @enterprise plant Frequentis, die Nutzung der Technologie auf weitere Geschäftsbereiche auszudehnen. Dieser strategische Schritt wird es dem Unternehmen ermöglichen, umfassendere Workflow-Managementlösungen für verschiedene Anwendungen in Kontrollzentralen anzubieten.

Herbert Groiss, Mitbegründer und Geschäftsführer von Groiss Informatics, äußerte sich zufrieden über die Übernahme: "Ich freue mich, unser Unternehmen in gute Hände zu geben, nachdem wir mit Frequentis bereits eine sehr lange Beziehung pflegen und die Software bereits bei einigen innovativen Projekten eingesetzt wird."

Groiss Informatics bietet darüber hinaus auch Dienstleistungen im Bereich Workflow-Management an und ist ein führender Anbieter von voll auf Internettechnologien basierenden Managementsystemen.