19. April, 2024

Wirtschaft

Flugbetrieb gesichert: Brussels Airlines einigt sich mit Gewerkschaften und verhindert Pilotenstreik

Flugbetrieb gesichert: Brussels Airlines einigt sich mit Gewerkschaften und verhindert Pilotenstreik

In einer entscheidenden Wende bei den Tarifverhandlungen haben sich die Gewerkschaften und Brussels Airlines erfolgreich auf neue Bedingungen geeinigt, was einen wegen des Lufthansa-Tochterunternehmens bevorstehenden Streik nun abwendet. Die zuvor geplante Arbeitsniederlegung hätte von Ende März bis zu viertägige Auswirkungen auf den Flugverkehr gehabt, was angespannte Reisepläne über den deutsch-belgischen Luftraum bedeutet hätte. Die Besatzungsmitglieder könnten nun durch diese Einigung eine verbesserte Bruttovergütung erwarten, was als zentraler Faktor der Übereinkunft hervorgeht.

Die Details dieser neuen Vereinbarung sind noch nicht öffentlich, werden jedoch in der nächsten Zeit an die Piloten kommuniziert, die bereits im Januar für einen Tag die Arbeit niedergelegt hatten. Der damalige Streik, ausgelöst durch die fehlende Anpassung außertariflicher Zulagen an die Inflation, führte zur Streichung zahlreicher Flüge, die auch deutsche Reiseziele wie Hamburg, Berlin und München betrafen. Angesichts der erfolgreichen Verhandlungen bleiben nunmehr die Flugpläne von Brussels Airlines ungestört, und Passagiere können aufatmen, dass ihre Reisen wie geplant stattfinden werden.