22. April, 2024

Politik

Finanzminister Lindner mahnt: Unterstützung für Ukraine entscheidend für Europas Frieden

Finanzminister Lindner mahnt: Unterstützung für Ukraine entscheidend für Europas Frieden

In einem Appell für anhaltende Solidarität mit der Ukraine betont Bundesfinanzminister Christian Lindner die Bedeutung der Unterstützung im Kampf gegen den russischen Angriffskrieg. Die gegenwärtige Lage in Osteuropa ist nicht nur eine regionale Angelegenheit; Lindner zufolge strebt der russische Präsident Wladimir Putin nach einer Umgestaltung der europäischen Ordnung, die weit über die Grenzen der Ukraine hinausreicht. Der FDP-Politiker unterstreicht im Gespräch mit einer deutschen Tageszeitung die Gefahr einer sich nahenden kriegerischen Bedrohung, sollten die Beistandsleistungen aus Müdigkeit oder wirtschaftlicher Rücksichtnahme nachlassen.

Die von Rolf Mützenich, Fraktionschef der SPD, ins Spiel gebrachte Idee eines eingefrorenen Konflikts findet bei Lindner keine Zustimmung. Mit Nachdruck verweist er auf die schwerwiegenden Folgen des Krieges für die Ukraine, die Verbrechen Russlands und die Bedrohung der baltischen Staaten durch Putins Expansionismus. Für ihn ist der Gedanke, einen so existenziellen Konflikt auf Eis zu legen, unannehmbar und unterstreicht die Dringlichkeit, Putins Kriegsambitionen entschieden entgegenzutreten. Sein abschließender Vergleich verdeutlicht den Ernst der Lage aus einer europäischen Perspektive.