24. Juli, 2024

Quartalszahlen 2024

Finanzbericht von Aurora Cannabis: Spannung vor der Bilanzpräsentation?

Aurora Cannabis stellt sich auf Verluste ein, während die Legalisierungsbewegung das Geschäftsumfeld verändert.

Finanzbericht von Aurora Cannabis: Spannung vor der Bilanzpräsentation?
Aurora Cannabis verzeichnet einen deutlichen Rückgang, mit einem erwarteten Quartalsverlust von -0,060 CAD je Aktie im Vergleich zu einem Gewinn von 13,63 CAD im Vorjahr.

Erwartungen an die Quartalszahlen

Aurora Cannabis, ein Schwergewicht in der Cannabisindustrie, steht kurz davor, seine Quartalszahlen für das am 31. März 2024 endende Vierteljahr zu veröffentlichen.

Quelle: Eulerpool

Analysten prognostizieren einen Verlust von 0,060 CAD je Aktie, eine signifikante Verschlechterung gegenüber dem Vorjahresgewinn von 13,63 CAD je Aktie.

Umsatzrückgang trotz Marktexpansion

Die Umsatzerwartungen liegen bei etwa 71,2 Millionen CAD, was einem leichten Rückgang von 1,33 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht.

Trotz der Expansion in neue Märkte durch fortschreitende Legalisierung sinkt der Umsatz von Aurora Cannabis im letzten Quartal um 1,33 Prozent auf 71,2 Millionen CAD.

Dieser Rückgang kommt trotz eines wachsenden Marktes, der durch fortschreitende Legalisierungsbemühungen gekennzeichnet ist.

Jahresvergleich und Prognosen

Für das gesamte abgelaufene Fiskaljahr wird ein Verlust je Aktie von -1,070 CAD erwartet, verglichen mit einem Verlust von -8,220 CAD im vorherigen Jahr.

Quelle: Eulerpool

Die Umsatzprognosen für das gesamte Jahr liegen bei durchschnittlich 285,0 Millionen CAD, was gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von etwa 22% darstellt.

Marktdynamik im Cannabis-Sektor

Die Cannabisindustrie erlebt eine dynamische Entwicklung, getrieben durch anhaltende Legalisierungsinitiativen in mehreren Ländern.

Dieses Umfeld bietet sowohl Chancen als auch Herausforderungen für Unternehmen wie Aurora Cannabis, die sich in einem schnell verändernden regulatorischen und wirtschaftlichen Klima behaupten müssen.