15. Juli, 2024

Märkte

Fathom Nickel expandiert: Neues Terrain am Friesen Lake abgesteckt

Fathom Nickel expandiert: Neues Terrain am Friesen Lake abgesteckt

Die kanadische Explorationsgesellschaft Fathom Nickel hat ihr Landportfolio durch die Akquisition des Friesen Lake-Konzessionsgebietes erweitert. Mit drei neu abgesteckten Mineralrechten soll das Vorkommen an Ni-Cu-Pt Metallen gesichert und erkundet werden. Diese Rechte wurden über das MARS-Portal der Regierung von Saskatchewan erworben.

Ian Fraser, CEO und VP Exploration bei Fathom, erläuterte die strategischen Überlegungen hinter diesem Schritt. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen im benachbarten Konzessionsgebiet Albert Lake entschied sich das Unternehmen, Claims abzustecken, um das Friesen Lake-Vorkommen abzudecken. Von besonderem Interesse sind hierbei die Platin-Palladium-Gehalte, die bei Schürfgrabungen und historischen Bohrungen entdeckt wurden.

Die Nachbarschaft zu bemerkenswerten Bodenschätzen wie dem Rottenstone-Vorkommen und Toppings Lake verleiht dieser Akquisition zusätzliches Gewicht. Die Minen bei Friesen und Toppings Lake beinhalten ultramafische-mafische Gesteine, die potenziell signifikante Nickelsulfid-Mineralisierungen beherbergen könnten. Historische Proben ahnen bereits das Potenzial dieser Claims: Werte von bis zu 2,07 g/t Platin und 1,13 g/t Palladium gepaart mit Nickel und Kupferanteilen wurden ermittelt.

Fathom Nickel setzt mit dieser Expansion auf langfristige Explorationsmöglichkeiten und will seine Pionierrolle in der Region beibehalten. Die strategische Landakquise und umfassende Untersuchung unterstreichen das Engagement des Unternehmens, qualitativ hochwertige Mineralressourcen zu sichern und auszubauen.