21. Juni, 2024

Wirtschaft

Evakuierung am Stuttgarter Flughafen: Technischer Defekt führt zu Zwischenfall

Evakuierung am Stuttgarter Flughafen: Technischer Defekt führt zu Zwischenfall

Ein technischer Defekt in einem Airbus A 319 sorgte am Samstag für eine Evakuierung am Stuttgarter Flughafen. Insgesamt wurden 93 Passagiere und 6 Crew-Mitglieder aus dem Flugzeug evakuiert, nachdem ein Rauchmelder während des Boardings Alarm schlug, wie die Polizei am Sonntag bekannt gab.

Betroffen waren zudem fünf Flugzeugabfertiger, die aufgrund von ausgetretenem Öl verletzt wurden, als sie die Ladeluke öffneten. Diese Verletzungen sind auf einen Defekt in der Hydraulik der Maschine zurückzuführen. Vier der Verletzten wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, so die Angaben der Rettungskräfte.

Die Maschine, die nach London unterwegs sein sollte, konnte am Samstag nicht starten. Zur Höhe des entstandenen Schadens gab es zunächst keine Informationen. Den Angaben zufolge gab es jedoch keine weiteren Beeinträchtigungen des Flugverkehrs.