23. Juni, 2024

Politik

Europawahl in Dänemark: Liberale Venstre-Partei erleidet deutliche Verluste

Europawahl in Dänemark: Liberale Venstre-Partei erleidet deutliche Verluste

Nach den ersten Prognosen zur Europawahl hat die liberale Venstre-Partei in Dänemark einen signifikanten Rückgang der Wählerunterstützung verzeichnet. Gegenüber der Wahl von 2019 büßte die Partei knapp 9,4 Prozentpunkte ein. Wenn sich diese Zahlen bestätigen, würde Venstre nur noch auf 13,9 Prozent der Stimmen kommen und somit zwei ihrer bisherigen vier Sitze im Europaparlament verlieren.

Parallel dazu konnte die sozialistische Volkspartei beträchtliche Zuwächse verbuchen und erreichte vorläufig 18,4 Prozent. Dies bedeutet für sie ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Sozialdemokraten, die mit der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen an der Spitze ihre drei Sitze im Europaparlament verteidigen konnten. Aufgrund des prognostizierten Ergebnisses würde die sozialistische Volkspartei zukünftig drei statt zwei Sitze im Parlament einnehmen.

Die dänischen Rechtspopulisten mussten ebenfalls Einbußen hinnehmen und erreichten lediglich 6,5 Prozent, was einem Verlust von etwa 4,3 Prozentpunkten entspricht. Insgesamt steht Dänemark im Europaparlament 15 Sitze zu.