18. Juli, 2024

Wirtschaft

Dyson reduziert Mitarbeiterzahl in Großbritannien signifikant

Dyson reduziert Mitarbeiterzahl in Großbritannien signifikant

Der renommierte Haushaltsgerätehersteller Dyson hat angekündigt, bis zu 1000 Stellen in Großbritannien abzubauen. Dies entspricht mehr als einem Viertel der dort angesiedelten Arbeitsplätze. Dyson ist weltweit bekannt für seine innovativen beutellosen Staubsauger und stellt zudem Haartrockner sowie Händetrocknungsgeräte her.

Hanno Kirner, der Vorstandschef von Dyson, erklärte, das Unternehmen habe in den letzten Jahren rasch expandiert. 'Wie alle Unternehmen überprüfen wir regelmäßig unsere globalen Strukturen, um zukunftsfähig zu bleiben,' so Kirner. In diesem Zuge seien organisatorische Veränderungen vorgeschlagen worden, die leider zu Entlassungen führen könnten.

Insgesamt beschäftigt Dyson weltweit rund 14.000 Personen, davon etwa 3.500 in Großbritannien. Kirner betonte weiter, dass das Unternehmen sich in immer stärker umkämpften internationalen Märkten bewege. Solche Entscheidungen, die talentierte und treue Mitarbeiter betreffen, seien immer besonders schwer zu treffen.

Das Technikunternehmen wurde vom Unternehmer James Dyson gegründet, der laut 'Sunday Times' zu den reichsten Personen im Vereinigten Königreich zählt und ein Verfechter des Brexit war. Dyson hat seinen Unternehmenssitz vor einigen Jahren nach Singapur verlegt und plante einst den Bau eines eigenen Elektroautos. Diese Pläne wurden jedoch wieder aufgegeben.