24. Mai, 2024

Politik

Diplomatische Verstimmungen: London bestellt chinesischen Botschafter ein

Diplomatische Verstimmungen: London bestellt chinesischen Botschafter ein

In einer beispiellosen Aktion hat das britische Außenministerium den chinesischen Botschafter zu einer ernsten Aussprache eingeladen. Der Grund hierfür sind erhobene Anschuldigungen, die China Spionageaktivitäten, Cyberangriffe und die Verfolgung von politischen Gegnern vorwerfen. London drückte seine Missbilligung gegenüber den Handlungen aus, die das Vereinigte Königreich zum Ziel hatten, und betonte den inakzeptablen Charakter dieser Vorfälle.

Die Behörden in Großbritannien beobachten mit Besorgnis eine Zunahme feindlicher Unternehmungen, die der chinesischen Regierung zugeschrieben werden. Aktuell liegt der Fokus auf einem Fall, bei dem drei Männer unter Anklage stehen, angeblich im Auftrag des Hongkonger Geheimdienstes operiert zu haben. Diese Untersuchungen werden von der Anti-Terror-Einheit der Metropolitan Police geleitet, was zusätzlich die Ernsthaftigkeit der Lage unterstreicht. Hongkong hat indes auf den Vorwurf reagiert und strebt nach weiteren Details zu den Anschuldigungen.

Nicht allein diese aktuellen Vorkommnisse belasten die diplomatischen Beziehungen, denn bereits Ende März hatte die britische Regierung China beschuldigt, einen Cyberangriff auf das Parlament durchgeführt zu haben. Trotz der entschiedenen Zurückweisung der Vorwürfe durch Peking, sorgt ein zusätzlicher Bericht über einen möglicherweise staatlich koordinierten Cybereingriff auf Daten des Verteidigungsministeriums für anhaltende Spannungen.

Diese Entwicklungen tragen auch eine persönliche Note für den ehemaligen Premierminister David Cameron, der während seiner Amtszeit eine Annäherung an China suchte. Seine Politik, die als die 'goldene Ära' bezeichnet wurde, wird nun angesichts der gegenwärtigen Ereignisse hinterfragt und ihm wird Naivität im Umgang mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping vorgeworfen, dem er 2015 einen prächtigen Staatsbesuch in London gewährte.