15. Juli, 2024

Wirtschaft

Deutsche Inflation fällt im Juni auf 2,2 Prozent

Deutsche Inflation fällt im Juni auf 2,2 Prozent

Die Inflation in Deutschland zeigt erste Anzeichen der Entspannung. Im Juni registrierten die Verbraucherpreise einen Anstieg von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Im Mai hatte die Teuerungsrate noch bei 2,4 Prozent gelegen. Diese vorläufigen Zahlen veröffentlichte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden und bieten Anlass zur Hoffnung, dass die Inflationsdynamik allmählich nachlässt. Experten sehen darin ein positives Signal für die Kaufkraft der Verbraucher und die Stabilität der Wirtschaft. Mit dieser Entwicklung schöpfen Analysten Hoffnung auf eine längerfristige Beruhigung der Preisniveaus, was insbesondere für die Planungssicherheit von Unternehmen und Haushalten von Bedeutung ist. Die kommenden Wochen werden zeigen, ob sich dieser Trend nachhaltig fortsetzt.