18. Juli, 2024

Märkte

Deutsche Börsen eröffnen mit leichten Gewinnen - Hoffnung auf US-Technologiewerte

Deutsche Börsen eröffnen mit leichten Gewinnen - Hoffnung auf US-Technologiewerte

Der deutsche Aktienmarkt verzeichnet zur Wochenmitte moderate Gewinne, nachdem er am Vortag einen Dämpfer hinnehmen musste. Der Dax startete in den ersten Handelsminuten mit einem Anstieg von 0,47 Prozent und erreichte dabei 18.249,96 Punkte. Auch der MDax zeigte sich freundlich und legte um 0,54 Prozent auf 25.261,51 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx stieg um rund 0,7 Prozent.

Am Dienstag erreichte der Dax noch ein Tief von 18.030 Punkten, bevor am Nachmittag einige Käufer zurückkehrten. Analysten sehen die entscheidende Aufgabe nun darin, das letzte Tageshoch bei 18.286 Punkten und die wichtige 21-Tage-Linie zu überwinden, die neun Punkte darüber liegt. Hierbei könnte, wie bereits am Dienstag, der Schwung der US-Technologiewerte unterstützend wirken. Besonders bemerkenswert ist das Kursplus von gut 10 Prozent bei Tesla, das auf unerwartet gute Auslieferungszahlen im ersten Quartal zurückzuführen ist. Trotz dieser positiven Entwicklung bleibt der Aktienmarkt mit Blick auf die politische Lage in Frankreich von Unsicherheit geprägt.

Wesentlicher Kurstreiber für die positiven Vorzeichen an der Wall Street am Vorabend waren laut Analyst Thomas Altmann von QC Partners die Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell beim Notenbanker-Treffen im portugiesischen Sintra. "Vor allem angesichts der Äußerungen zum sich abkühlenden Arbeitsmarkt und zu den Risiken einer zu späten ersten Zinssenkung sehen die Börsianer ihre Erwartung eines ersten Zinsschrittes im September bestätigt", betonte Altmann.