13. April, 2024

Märkte

Dax ziert sich vor möglichem Rekordsprung

Dax ziert sich vor möglichem Rekordsprung

Der Dax, Deutschlands Leitindex, streifte am Donnerstagvorabend zaghaft an der Schwelle zu einem neuen Rekordhoch, doch bevor er sich zu einem ambitionierten Sprung aufraffen konnte, verweilte er in der Zone seines letzten Schlusskurses. Während der Handelstag nach einer Serie von sieben triumphalen Tagen ins Land zog, pendelte der Dax um seinen bisherigen Höchststand von 18.511 Punkten und markierte im frühen Geschehen einen Wert von 18.477,22 Punkten.

Nicht minder behäbig zeigte sich der MDax, der die Performance mittelgroßer Unternehmen abbildet. Mit minimalen Veränderungen hielt er sich an Gründonnerstag bei 27.098,76 Zählern. Im Schichtbetrieb mit den deutschen Aktienmärkten legte der EuroStoxx 50, Zeuge des ökonomischen Pulses der Eurozone, hingegen leicht um 0,2 Prozent zu.

Jenseits des Atlantiks waren indes die Börsen nach einer kurzen Verschnaufpause wieder in Bewegung. Allerdings mangelte es dem S&P 500 sowie dem Dow Jones an dem letzten Quäntchen Elan, um ihre eigene Rekordjagd fortzusetzen. Derweil verzeichnete der Tokioter Leitindex Nikkei-225 einen leichten Rücksetzer.

Anleger hierzulande dürfen eine kurze Osterpause einlegen, da der deutsche Aktienmarkt während der Feiertage am Karfreitag und Ostermontag geschlossen bleibt. Die Märkte in den Vereinigten Staaten hingegen nutzen die Gelegenheit, den Handel bereits am Montag wieder aufzunehmen.