21. Juni, 2024

Märkte

DAX unter Druck: Zinssorgen und SAP belasten den Markt

DAX unter Druck: Zinssorgen und SAP belasten den Markt

Die Unsicherheit über bevorstehende Zinssenkungen hat am Donnerstag für weitere Kursverluste am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Besonders der DAX geriet unter Druck, der zusätzlich durch deutliche Verluste bei schwergewichtigen Software-Titeln wie SAP belastet wurde. Diese Verluste resultierten aus einem enttäuschenden Ausblick des US-Konkurrenten Salesforce. Kurz nach Handelsbeginn verzeichnete der deutsche Leitindex einen Rückgang um 0,37 Prozent auf 18.405 Punkte.

Das Rekordhoch des DAX von Mitte Mai, das bei fast 18.900 Punkten lag, rückt damit wieder in weite Ferne, ebenso wie die symbolträchtige Marke von 19.000 Punkten.

Auch der MDAX, der die mittelgroßen Werte abbildet, büßte am Feiertag Fronleichnam 0,27 Prozent auf 26.516 Punkte ein. Das Leitbarometer der Eurozone, der EuroStoxx 50, gab ebenfalls um 0,3 Prozent nach.