22. April, 2024

Märkte

Dax setzt mit neuer Bestmarke den Aufwärtstrend fort

Dax setzt mit neuer Bestmarke den Aufwärtstrend fort

Der Dax bleibt auf Erfolgskurs und setzt seine Serie an Höchstständen ungebrochen fort. Mit der frisch etablierten Spitzenmarke bei zirka 18.226 Zählern endete die Börsenwoche eindrucksvoll. Die Anleger konnten dabei einen Anstieg des Deutschen Aktienindex um präzise 0,15 Prozent auf 18.205,94 Punkte bejubeln. Die Finanzexperten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) bestätigten die Nachhaltigkeit des positiven Trends, warnten jedoch zugleich vor übertriebenem Optimismus angesichts Anzeichen für eine überkaufte Situation am Markt. Ein besonderes Augenmerk verdienten die Aktien von Siemens Energy, die mit einem beträchtlichen Kursgewinn von 4,2 Prozent an der Dax-Spitze standen und ihre beeindruckende Performance fortsetzten. Derweil konnten die Mittelstandsunternehmen im MDax ebenfalls Zugewinne vermelden und schlossen den Handelstag mit einem Plus von 0,57 Prozent auf 26.622,83 Punkte ab. Im Vergleich dazu mussten die US-Aktienmärkte eine kleine Verschnaufpause einlegen und zogen sich leicht von ihren jüngsten Hochs zurück. Die Wirtschaftsaussichten für die Vereinigten Staaten, gepaart mit Aussichten auf Zinssenkungen im laufenden Jahr, erwiesen sich in der vergangenen Woche als Hauptantriebskräfte für den Dax, der auf diese Weise stabil über der signifikanten 18.000-Punkte-Marke verweilte und einen Wochenzuwachs von 1,5 Prozent verbuchen konnte. Ein positiver Trend zeichnet sich ebenfalls in der deutschen Wirtschaft ab, was das aktuelle Ifo-Geschäftsklima einmal mehr unter Beweis stellte. Ifo-Präsident Clemens Fuest konstatierte eine aufkommende Zuversicht mit einem 'Silberstreif am Horizont'. Ebenso äußerte sich Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank, optimistisch über das deutliche Plus des Geschäftsklimaindexes als Zeichen der Hoffnung.