28. Februar, 2024

Märkte

Dax erklimmt historischen Gipfel und setzt neue Bestmarke

Dax erklimmt historischen Gipfel und setzt neue Bestmarke

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben Grund zum Feiern: Der Dax hat einen neuen historischen Höchststand erreicht und damit seine Rekordmarke von Mitte Dezember übertroffen. Der Leitindex kletterte auf sagenhafte 17.004,55 Punkte und übertraf damit die vorherige Höchstzahl von 17.003 Zählern geringfügig. Dieser Aufwärtsmomentum von 0,8 Prozent hielt den Dax im Bereich der psychologisch wichtigen 17.000er-Marke, ein Terrain, das zuvor in dieser Woche zweimal fast unterschritten worden war.

Insbesondere die Vorgaben aus Übersee lieferten den entscheidenden Schub, um die seit eineinhalb Monaten bestehende Spitzenposition des Dax zu überbieten. Auslöser für die positive Dynamik waren die starken Quartalszahlen von Technologiegiganten, welche bereits nach Handelsschluss an der Wall Street für gute Laune sorgten. Die Aktien von Amazon und Meta legten im vorbörslichen Handel beachtlich zu – Meta um beeindruckende 17 Prozent und Amazon um 7 Prozent – und halten somit die gute Stimmung an der Technologiebörse Nasdaq aufrecht, wo ein weiteres historisches Hoch in Aussicht steht.

Unter den Marktteilnehmern herrscht nun gespanntes Warten auf die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag. Diese könnten für die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed von entscheidender Bedeutung sein und Perspektiven für die zukünftigen Zinssatzentwicklungen aufzeigen. Die Antizipation möglicher Zinssenkungen, sowohl in den USA als auch im Euroraum, hatte bereits Ende des vergangenen Jahres eine regelrechte Rally an den Aktienmärkten ausgelöst. Investoren spekulieren nun auf den genauen Zeitpunkt einer ersten Zinssenkung im laufenden Jahr. Auch wenn eine Senkung im Frühjahr zunehmend unwahrscheinlicher erscheint, erachten Ökonomen die Sommermonate nun als einen realistischeren Zeitrahmen für geldpolitische Lockerungen.