18. Juli, 2024

Wirtschaft

Dachkollaps am Indira Gandhi Flughafen: Sechs Verletzte und Flugausfälle

Dachkollaps am Indira Gandhi Flughafen: Sechs Verletzte und Flugausfälle

Ein schweres Unwetter führte am Freitagmorgen zu einem Teilzusammenbruch des Dachs im Terminal 1 des Indira Gandhi International Airports in Neu-Delhi, dem verkehrsreichsten Flughafen Indiens. Der Zusammenbruch verursachte zahlreiche Verletzungen und behinderte den Flugbetrieb massiv. Durch die herabgefallenen Trümmer wurden mindestens sechs Personen verletzt. Teile des Dachs stürzten auf den Abhol- und Abgabebereich außerhalb des Terminals und beschädigten mehrere Fahrzeuge. Alle Abflüge von inländischen Flügen wurden ausgesetzt, um die Rettungsarbeiten zu erleichtern und Passagiere nicht weiter zu gefährden. Der indische Minister für Zivilluftfahrt informierte über soziale Medien, dass die Rettungsarbeiten im Gange seien und Einsatzkräfte bereits vor Ort operierten. Der Vorfall ereignete sich gegen 5 Uhr morgens Ortszeit im Abflugbereich des Terminals, das gerade erst renoviert und erweitert worden war, um eine Kapazität von 40 Millionen Passagieren jährlich zu bewältigen. Die Auswirkungen auf den Flugverkehr waren erheblich: Mehr als 600 Flüge wurden verspätet und 17 Flüge mussten vollständig gestrichen werden, wie die Flugverfolgungsseite FlightAware berichtet. Die Entwicklung der Lage am Flughafen bleibt abzuwarten, während die Rettungs- und Aufräumarbeiten fortgesetzt werden.