19. April, 2024

Märkte

Chip-Aktien im Aufwind nach Microns optimistischem Quartalsausblick

Chip-Aktien im Aufwind nach Microns optimistischem Quartalsausblick

Die von Micron Technology verkündeten Umsatzerwartungen für das laufende Quartal haben die Chipbranche in Aufregung versetzt. Der nachbörsliche Handel wies für das US-amerikanische Unternehmen einen Kursanstieg von beeindruckenden 17,7 Prozent aus und weckte die Hoffnung auf ein neues Rekordhoch. Diese Entwicklung färbte auch auf die europäischen Chipwerte ab, die im Schlepptau von Micron ein Plus verzeichnen konnten. So konnten Infineon und STMicroelectronics Kursgewinne bis zu 2,9 Prozent feiern.

Die Impulse für die Tech-Sektor kommen unter anderem durch die jüngsten Signale der Federal Reserve (Fed). Der von der US-Notenbank in Aussicht gestellte geldpolitische Kurs, der drei weitere Zinssenkungen innerhalb des Jahres andeutet, scheint Investoren zu beruhigen. Gerade die zinsempfindliche Technologiebranche scheint von dieser Nachricht zu profitieren.

Das Vertrauen in Micron wurde durch die Prognose eines Umsatzes zwischen 6,4 und 6,8 Milliarden US-Dollar für das dritte Quartal bestärkt. Dies übertraf klar die Markterwartungen, die zuvor bei etwa 6 Milliarden US-Dollar lagen.

Die positive Einschätzung des Marktverhaltens von Micron durch UBS-Experte Timothy Arcuri, der auf die Preisentwicklung und den nachhaltigen Zyklus verwies, charakterisierte den vom Unternehmen angeschlagenen optimistischen Ton. Er sieht in der 'Buy'-empfohlenen Aktie weiterhin ein Top-Investment und adjustiert das Kursziel auf 125 US-Dollar.

Das Stimmungsbild des Speichermarktes scheint sich zu verbessern, wie die Auswirkungen auf Western Digital und Seagate im vorbörslichen Handel erkennen lassen, die Zuwächse von sechs bzw. zwei Prozent verzeichnen konnten. Auch die globale Zulieferer- und Ausrüstungsbranche wird von Microns gestiegenen Investitionsaussichten für 2025 mitgerissen, was dem Anlagenbauer Applied Materials ein vorbörsliches Plus von drei Prozent bescherte. Die Anleger in Europa reagierten ebenso positiv, woraufhin ASML ein beträchtliches Kursplus von 4,5 Prozent vorweisen konnte.

In der stetigen Dynamik der Tech-Industrie scheint Microns jüngster Ausblick als kräftiger Impuls zu wirken, der einen optimistischen Ton für Anleger und Marktbeobachter im Chipsektor setzt.