23. Juni, 2024

Wirtschaft

Chinas Industrie zeigt neuen Schwung: Caixin-Einkaufsmanagerindex erholt sich stark

Chinas Industrie zeigt neuen Schwung: Caixin-Einkaufsmanagerindex erholt sich stark

Die Stimmung in Chinas Industrieunternehmen hat sich im Mai deutlich verbessert, was zu einer ausgesprochen positiven Wende führte. Der Einkaufsmanagerindex des renommierten Wirtschaftsmagazins Caixin verzeichnete einen Anstieg um 0,3 Punkte und erreichte damit 51,7 Zähler. Dies markiert den höchsten Stand seit fast zwei Jahren, konkret seit Juni 2022. Bemerkenswert ist, dass Analysten lediglich mit einem leicht geringeren Anstieg gerechnet hatten.

Dieser positive Trend widerspricht dem offiziellen Einkaufsmanagerindex der Regierung, der im gleichen Zeitraum auf 49,5 Punkte sank und damit die wichtige Grenze von 50 Punkten, die Wachstum von Schrumpfung trennt, unterschritt. Der Unterschied zwischen den beiden Indizes liegt in ihrer unterschiedlichen Ausrichtung: Während der Caixin-Index den Fokus auf kleine und mittelgroße Unternehmen legt, analysiert der Regierungsindex primär große Staatsbetriebe.

Chinas Wirtschaft hat in den letzten Monaten gemischte Signale ausgesendet. Es gab Zeichen konjunktureller Stabilisierung, aber auch sporadische Hinweise auf Schwäche. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt kämpft nach wie vor mit mehreren strukturellen Herausforderungen, darunter eine anhaltende Immobilienkrise sowie die hohe Verschuldung der Staatsbetriebe und der Regionalregierungen.