19. Mai, 2024

Wirtschaft

Ceconomy hebt Gewinnprognose an und sorgt für Kursaufschwung

Ceconomy hebt Gewinnprognose an und sorgt für Kursaufschwung

In einem überraschenden Schritt hat der Elektronikriese Ceconomy seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr nach oben angepasst. Während der Anbieter der Elektrofachmärkte Media Markt und Saturn zuvor lediglich eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr vorausgesagt hatte, setzt er nun auf einen operativen Gewinn, der über den bisherigen Erwartungen der Experten liegt. Insbesondere die Märkte in West- und Südeuropa, darunter Länder wie Belgien, Italien, Spanien und die Niederlande, leisten einen wesentlichen Beitrag zu dieser positiven Entwicklung.

Die Mitteilung dieses unerwarteten Aufschwungs lies die Aktien des im SDax notierten Unternehmens mit zeitweiligen Spitzensteigerungen von fast neun Prozent punkten. Trotz einer verbleibenden negativen Jahresbilanz hielt sich das Kursplus am Montagnachmittag konstant bei über fünf Prozent. Allerdings müssen sich Anleger, die auf eine dreijährige Haltedauer blicken, mit einem Verlust von etwa 45 Prozent abfinden.

Für das Geschäftsjahr 2023/24 prognostiziert Ceconomy nun ein bereinigtes Ebit zwischen 290 und 310 Millionen Euro. Mit dieser Schätzung liegt das Unternehmen über der durchschnittlichen Analystenprognose von 273 Millionen Euro. Diese positiven Aussichten beruhen auf einem Anstieg des operativen Ergebnisses im Vorjahr um 17 Prozent auf 243 Millionen Euro. Beim Gesamtumsatz ist zudem ein weiteres Wachstum anvisiert, das auf einer soliden Basis von 22,2 Milliarden Euro im vergangenen Geschäftsjahr aufbaut.

Bryan-Garnier-Analyst Clément Genelot prognostiziert, dass die Verbesserungen insbesondere aus den leistungsstarken Ergebnissen der spanischen und italienischen Märkte resultieren. Diese Erfolge könnten den Druck auf die Geschäfte in der deutschsprachigen Region mindern, die bisher als Hauptumsatzträger galten.

Im zweiten Quartal meldet Ceconomy nach anfänglichen Verlusten von 21 Millionen Euro im Vorjahr nun einen nah am erwarteten Wert liegenden operativen Gewinn von fünf Millionen Euro. Dies geht einher mit einem Gesamtewachstum der Erlöse um 4,8 Prozent in den ersten sechs Monaten sowie einer bemerkenswerten Verbesserung des operativen Gewinns um 43 Millionen auf 253 Millionen Euro. Den Aktionären verspricht Ceconomy für den 15. Mai einen detaillierten Einblick in die Halbjahresbilanz.