22. Februar, 2024

Politik

Cannabis-Legaliserung in Deutschland: Breite Front warnt vor sozialem Experiment

Cannabis-Legaliserung in Deutschland: Breite Front warnt vor sozialem Experiment

Ein ungewöhnlich breites Bündnis aus verschiedenen Berufsgruppen erhebt seine Stimme: Wegweisend in der deutschen Drogenpolitik, wird das Vorhaben der Regierung zur Legalisierung von Cannabis von einer allumfassenden Koalition aus Experten mit Skepsis betrachtet. Obwohl sich Kriminalpolizisten, Mediziner, Psychologen, Lehrer und Apotheker zusammenschließen, um Bedenken gegenüber den Plänen der Ampelkoalition zu äußern, scheinen deren gesundheitspolitische Vertreter unbeeindruckt. Die Entschlossenheit der Fraktionen lässt wenig Raum für die Hoffnung, dass interne Kritiker aus der SPD, die bis dato von den Legalisierungsabsichten nicht gänzlich überzeugt sind, einen Strategiewechsel bewirken könnten.

Die Frage nach alternativen Regelungsmöglichkeiten bleibt bestehen und stellt sowohl Länder und europäische Entscheidungsträger in Brüssel als auch die kommenden Bundestagswahlen als potenzielle Wendepunkte in den Raum. Obwohl eine komplette Umkehr der Initiativen unwahrscheinlich erscheint, wird von der Opposition bereits jetzt angeregt, über ein ausgereifteres Drogenpolitikkonzept nachzudenken.