25. Februar, 2024

Märkte

Bundesanleihen verzeichnen Kursanstieg, Umlaufrendite leicht rückläufig

Bundesanleihen verzeichnen Kursanstieg, Umlaufrendite leicht rückläufig

An den Finanzmärkten hat sich bei den Kursen deutscher Bundesanleihen ein positives Bild gezeichnet. Einem marginalen Anstieg der Wertpapiere folgend bewegte sich die Umlaufrendite in entgegengesetzte Richtung und verzeichnete einen leichten Rückgang. Laut Angaben der Deutschen Bundesbank in Frankfurt verminderte sich die Umlaufrendite, ein Maßstab für die Verzinsung von Staatsanleihen, gegenüber dem Vortageswert marginal von 2,21 Prozent auf 2,19 Prozent.

Die Handelsaktivität zeigte eine größere Zahl an Gewinnern im Segment der Bundeswertpapiere. Während 42 Papiere sich über Kursgewinne von bis zu 1,63 Prozentpunkten freuen konnten, mussten 26 Wertpapiere Kursverluste hinnehmen. Diese Verluste blieben allerdings mit bis zu 0,047 Prozentpunkten verhältnismäßig gering.

Der von der Deutschen Börse berechnete Rentenindex Rex, der einen Überblick über die Kursentwicklung ausgewählter Anleihen bietet, legte entsprechend zu. Mit einem Aufwärtsschritt um 0,03 Prozent kletterte der Rex auf 126,40 Punkte und unterstrich damit die leicht zinsentspannte Atmosphäre am Markt für Staatsanleihen.

In den Börsensälen wird diese Entwicklung von Experten aufmerksam beobachtet, bietet sie doch eine interessante Facette in der Gesamtschau der Kapitalmarktindikatoren, welche maßgeblich für Anlageentscheidungen sind. Besonders in Zeiten, in denen Volatilität das Parkett immer wieder in Atem hält, erweisen sich Bundeswertpapiere als ein Stabilitätsanker.