12. Juli, 2024

Wirtschaft

Britische Unternehmen trotzen schwächelndem Geschäftsoptimum: Positive Entwicklungen trotz Rückgang im Einkaufsmanagerindex

Britische Unternehmen trotzen schwächelndem Geschäftsoptimum: Positive Entwicklungen trotz Rückgang im Einkaufsmanagerindex

Die jüngsten Erhebungen zur Stimmung in britischen Unternehmen zeigen eine weniger intensive Eintrübung als ursprünglich angenommen. Der von S&P Global ermittelte Einkaufsmanagerindex sank im Juni lediglich um 0,7 Punkte und liegt nun bei 52,3 Zählern. Zur Erinnerung: Für das wirtschaftliche Wachstum ist die Marke von 50 Punkten von entscheidender Bedeutung. Volkswirte gingen bis zuletzt von 51,7 Punkten aus, was einem stärkeren Rückgang entsprochen hätte.

Trotz des Rückgangs rangiert der Wert weiterhin über der Wachstumsmarke, ein optimistisches Signal für die britische Wirtschaft. Insbesondere der Dienstleistungssektor verzeichnete einen Einbruch um 0,8 Punkte und notiert jetzt bei 52,1 Zählern. Auch hier hatten Wirtschaftsexperten in der Erstschätzung einen Rückfall auf 51,2 Punkte prognostiziert.

Vor den anstehenden Wahlen am Donnerstag haben zahlreiche Unternehmen eine eher abwartende Haltung eingenommen. Joe Haye, Volkswirt bei S&P Global, äußerte sich zuversichtlich, dass die Wirtschaft auch im zweiten Quartal expandieren wird, wenngleich das Wachstum nicht das Niveau des ersten Quartals erreichen dürfte. Bemerkenswert ist die anhaltende Preisdynamik im Dienstleistungssektor, die für zusätzliche Spannung sorgt.