21. Juni, 2024

Wirtschaft

Borussia Dortmund baut Verteidigung mit Rheinmetall aus: Neuer Sponsor am Ball

Borussia Dortmund baut Verteidigung mit Rheinmetall aus: Neuer Sponsor am Ball

In der Bundesliga zeichnet sich eine bemerkenswerte Partnerschaft ab: Der Traditionsverein Borussia Dortmund setzt auf die Unterstützung des Rüstungsgiganten Rheinmetall als neuen Sponsor. Diese Kooperation ist für eine Dauer von drei Jahren angelegt, wie Insiderinformationen nahelegen. Borussia Dortmund befindet sich derzeit auf Kurs in Richtung europäischen Spitzenfußball und kann durch diese Partnerschaft einen bedeutenden finanziellen Zuwachs erwarten, der sich im einstelligen Millionenbereich pro Jahr bewegt.

Die Kooperation wird ihre Sichtbarkeit erstmals an den Werbebanden zeigen, wenn der BVB in den letzten Vorbereitungen auf das Finale der Champions League steckt. Schon beim Training am Mittwoch soll das Logo von Rheinmetall das sportliche Geschehen visuell begleiten. Für die Trikots der Spieler ist diese Partnerschaft allerdings nicht vorgesehen. Fans des Dortmund-Ensembles können gespannt auf das Aufeinandertreffen ihrer Favoriten mit Real Madrid im prestigeträchtigen Wembleystadion in London blicken.

Die strategische Allianz kommt zu einer Zeit, in der Rheinmetall selbst auf dem Spielfeld der Wirtschaft einen deutlichen Aufschwung erlebt. Seit dem Beginn des Ukraine-Konflikts im Februar des Vorjahres konnte die Aktie des größten deutschen Rüstungsunternehmens ihren Wert vervielfachen. Der Anbieter von Verteidigungstechnologie sieht sich auch durch ein umfangreiches finanzielles Engagement der Bundesregierung gestärkt. Aus einem eigens eingerichteten Sondervermögen der Bundeswehr von 100 Milliarden Euro fließen schätzungsweise 30 Milliarden Euro in die Kassen von Rheinmetall – verteilt über die kommenden Jahre, was in der Branche eine übliche Praxis darstellt.